Aktuelle Eilaktion bis zum 23.12.2020, Paraguay: Indigene Aktivistin angegriffen

Am 27. Oktober wurde Bernarda Pesoa, die Sprecherin einer indigenen Qom-Gemeinschaft, von ungefähr neun Personen auf ihrem Gemeindegebiet in Benjamín Aceval tätlich angegriffen. Sie wurde im Gesicht und am Kopf verwundet. Sie drohten zudem damit, ihr Haus niederzubrennen und sie noch schwerwiegender zu verletzen. Bernarda Peosa hatte sich zuvor gegen eine Eukalyptus-Plantage auf dem Land der Gemeinschaft ausgesprochen.
Helfen Sie! Die UA mit weiteren Informationen ist hier abrufbar.

1. November 2020